.

Schwere Prognose |

Klar, eine wirklich zutreffende Wettervorhersage ist auch heute, mitsamt der ganzen sündteuren Technik, noch immer keine wirklich präzise Wissenschaft. Aber zumindest innert eines Artikels sollte man wenigstens zu gleichen Voraussagen kommen:

Temperaturunterschiede


So kann nichts rauskommen |

Klar, dass es in der „Akte Zilk” keine Ergebnisse gab/gibt. Bei solchen Ermittlungsmethoden:

eigenartige Ermittlungsmethoden


Aufgestanden oder liegen geblieben? |

Da konnte man sich wieder einmal nicht entscheiden:

Aufgestanden oder liegen geblieben?

Weiß jetzt nicht was stimmt? Ist die Verunfallte zuerst noch ins Tal abgefahren (wie im Text beschrieben) oder gleich bewusstlos liegen geblieben (wie es die Überschrift suggeriert)?


Nicht ganz passend |

Mir ist schon klar, dass eine Zeitung zum Überleben auch bezahlte Werbung braucht. Obwohl, die paar Seiten …?

Aber ich finde, Werbung sollte passend platziert werden. Heute zeigt ÖSTERREICH, wie man es nicht machen sollte:

unpassende Werbeplatzierung

Da überfallen zwei Räuber einen Juwelier, es fallen Schüsse, dann wird berichtet, dass innert von sechs Tagen schon der dritte Juwelier überfallen wird. Und daneben eine Werbung, die uns sagt, wie lustig wir doch sind.

Also ich finde das unpassend!


Nix los |

Scheinbar passiert einfach nicht genug. Obwohl ÖSTRREICH immer dünner wird und viel Werbung Platz belegt ist es scheinbar nicht möglich genügend Stoff zu finden um eine Auflage zu füllen. Wie lässt es sich sonst erklären, dass ein Vorfall gleich zweimal verbraten wird?

So steht heute auf Seite 12:

Artikel1

Und gleich daneben auf Seite 13:

Artikel2


Inhalt
  • In diesem Blog werden inhaltliche, redaktionelle und sonstige Fehler und Irrtümer der Print- und Onlineausgabe von ÖSTERREICH (und anderen Zeitungen) aufgezeigt.

Artikelanzahl
  • 212 Artikel online
Kategorien
Archiv