Feb 082018

so recht motiviert waren wir anfangs nicht. draußen war es eher grauslich und in der wohnung recht gemütlich. aber wir haben uns aufgerafft und hatten dann unseren spaß.
zwar waren wir nur knapp drei stunden in der kletterhalle, aber die hatten es in sich.

neben unseren momentanen lieblingsrouten machte ich die orange im hinteren bereich (mit den griffen wie korallen) erstmals im vorstieg – und das in einem durch, ohne rastpause. auf „unserer” wand hab ich es bis zu einer VIIer-route geschafft. zwar toprobe und mit einmal fehlgreifen, aber trotzdem eine sehr gute leistung, da wir zuvor schon ein paar sehr schwere routen im 6er-bereich gemacht hatten.

wie es scheint, zeigt das training der letzten wochen langsam zu fruchten (und ein paar kilo weniger hab ich mittlerweile auch, was die sache naturgenmäß leichter macht).

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Donnerstag, 8. Februar 2018, 20:02, und wurde abgelegt unter "Kletterhalle". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Kommentare und Pings sind zur Zeit geschlossen.

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.


Gemacht mit WordPress, Unmengen an Kaffee, viel Blut und noch mehr Schweiß!
Alle Bilder - sofern nicht anders erwähnt: © by DCN
Die Bilder sind alle bei Flickr gespeichert