Archiv: Juni 2007

Jun 242007

Gerli war heute mit in Mödling. Desi und Walter waren auch dabei. Und Gerlinde hat auch ihren ersten Kletterversuch gemacht – und sich dabei recht geschickt angestellt (und ich wieder mal den Fotoapparat zu Hause vergessen). Auch beim Ablassen hatte sie keine Angst. Das nächstemal probieren wir das alles einmal in der Halle.

Heute habe ich wieder einen Vorstieg durch den Kamin gemacht. Da bin ich dann (durch die Umstände gezwungen) auf der linken seite bis ganz zum Gipfel gestiegen. Leider war dann das Seil zu kurz, so dass Walter mit dem 70 m Seil nachgeklettert kam.
Dafür gab es eine tolle Abseilpartie.

Jun 172007

FunkgerätBeim Klettern heute habe ich erstmals den Versuch gemacht ein Funkgerät einzusetzen.
Schon öfter gab es kleine Probleme, einzelne Kommandos zu verstehen. Es ist auch nicht immer leicht den Partner zu verstehen (ums Eck, Überhang, Wind, andere Kletterer, Verkehrsgeräusche …). Aber eine gute Kommunikation ist unter Umständen lebenswichtig! Schon viele Unfälle sind auf Grund falsch verstandener Kommandos entstanden – und es gab dabei auch schon etliche Tote. Und wenn wir später einmal in die Berge wollen (ev. als 3er-Seilschaft), müssen die einzelnen Kommandos 100% passen.

Vorige Woche entdeckte ich dann in einen Werbeprospekt vom Hofer ein paar Funkgeräte. Diese schienen mir durchaus sinnvoll und praktikabel. Also habe ich ein Set besorgt. Und heute kam es erstmals zum Einsatz.
Und der Einsatz der Funkgeräte hat sich gut bewährt. Wir werden sie daher weiterhin einsetzen. Auf dem Bild kann man sehen, wie Walter die Handgurke beim Klettern am Oberarm befestigt hat – da hat sie nicht gestört.

Jun 142007

Zum Geburtstag habe ich Desi heute in die Kletterhalle begleitet.
Ein paar schöne Routen wurden gemacht. Auch ein schöner Vorstieg ist ihr gelungen.

Gegen Ende der Klettersession kam dann ein kleiner Bub (den wir so auf etwa fünf jahre schätzten). Der zeigte uns dann, wie leicht das Klettern sein kann, wenn man es schon möglichst früh beginnt. Und das sah so aus:

Anklicken zum Vergrößern
Kletternachwuchs

Jun 102007

Heute war/ist ja Vatertag. Nicht, das ich von solchen „Festtagen” gar so viel halten würde (ich finde ja auch an meinem Geburtstag nichts zu feiern). Aber dieser Tag heute war so richtig nach meinem Geschmack – auch wenn er enorm anstrengend war und ich sicher die nächsten Tage noch bei jeder Bewegung daran erinnert werde.

In der früh eine runde Morgensport.
Am Nachmittag dann mit Walter nach Mödling. Auch wenn es so aussah, als ob es jeden Moment regnen würde, hat das Wetter gehalten.
Am Kletterfelsen war eine Menge Betrieb. Trotzdem konnten wir jederzeit die gewünschten Routen klettern.
Die neuen Schuhe boten anfangs wenig Grip, so dass ich mir schon einen Umtausch überlegte. Aber mit jeder Route wurde der Grip besser. Anscheinend ist es bei Kletterschuhen wie mit Motorradreifen: man braucht ein paar Kilometer ehe sie wirklich gut picken.

Heute habe ich ein paar extreme Stücke geschafft. Darunter einen furchterregenden Überhang (du kannst mich auf dem Bild leider nur schlecht erkennen, da es mit einem Handy geschossen wurde) – und einen schwierigen Kamin. Diesen habe ich sogar als Erstbegehung im Vorstieg geschafft.
Die größte Belastung dabei war die Psyche. Denn es gab auf die gesamte Höhe nur drei Zwischensicherungen. Und die erste davon war erst in gut sieben Metern Höhe! Aber ich habe es geschafft.
Dann habe ich Walter von oben im Nachstieg gesichert. Langsam müssen wir das ja auch üben, denn im Sommer soll es einmal richig in die Berge gehen.
Jetzt bin ich fix und fertig und kann mich kaum noch bewegen – aber schön war es doch!

Anklicken zum Vergrößern
Ueberhang

Jun 082007

Wollte mal kurz zum Intersport schauen, um ein paar Kletterschuhe zu bestellen. Über das Modell hatte ich mir schon so meine Gedanken gemacht:

* nicht zu hart
* nicht zu stark vorgebogen
* halbwegs bequem wenn man mal ein paar Schritte damit laufen muss
* auch in der Halle halbwegs zu gebrauchen

Letztendlich hat sich das Modell La Sportiva Rock Jock als bester Kompromiss zwischen Anforderung, Preis und Leistung herauskristallisiert. Und dieses wollte ich heute bestellen. War aber gar nicht nötig, denn ein passendes Paar war lagernd, so das ich es gleich mitnehmen konnte. Aber wehe, ich hätte diese unbedingt gebraucht, da hätte ich sicher drei Wochen warten müssen (aber so ist es mir eh lieber).

Allerdings habe ich bei der nächsten Kletterei (voraussichtlich am Sonntag) dann eine Ausrede weniger. Na ja, muss ich mir dann halt was anderes einfallen lassen.

Eine wichtige Anschaffung
Kletterschuhe

Jun 072007

Mit Walter in Mödling. Im Vorstieg habe ich eine gute 4+ geschafft. Toprobe ging es bis zu 6-.
Meine Technik wird langsam besser. Habe nur einen kleinen Kratzer an einem Finger. Bei den bisherigen Versuchen waren die Hände immer ziemlich lädiert.

Dafür habe ich mein linkes Schienbein ziemlich ramponiert. Aber das lag mehr daran, dass die geliehenen Schuhe von Walter jetzt wohl endgültig am Ende sind und mir zu ein paar recht kitzligen Rutschern verhalfen.
Jetzt bin ich aber komplett erledigt und kann kaum noch gehen – nur noch ins Bett!

Schienbein

Jun 012007

Heute habe ich mir alle benötigten Karabiner und einen Abseilachter zugelegt.
Ein 10er-Set Expressschlingen habe ich auch geordert (sollten am Dienstag da sein).

Was ich noch nicht weiß ist, ob ich ein Einfach- oder ein Doppelseil kaufen soll. Das bedarf noch einiger Überlegungen.

Sicher ist sicher – nur die besten Karabiner
Karabiner


Gemacht mit WordPress, Unmengen an Kaffee, viel Blut und noch mehr Schweiß!
Alle Bilder - sofern nicht anders erwähnt: © by DCN
Die Bilder sind alle bei Flickr gespeichert